kfd Diözesanverband Limburg
kfd Limburg

News

29.04.2014 Ehemaligentreffen der kfd-Verantwortlichen am Katharinentag

Der Nachmittag begann mit einem Gottesdienst in der Kapelle der Marienschule zum Thema: „Wer ist mein Nächster? Wer ist meine Nächste.“ Mit diesem Gottesdienst fühlte sich der kleine Kreis der kfd-Frauen verbunden mit allen kfd-Gruppen, die auch an diesem Tag den „Tag der Diakonin“ feierten.

Danach gab es Kaffee und Kuchen im 9. Stock des Katharina-Kasper-Hauses. Die Tische waren liebevoll gedeckt und dekoriert.

Die Dekoration mit Notenbändern und Notenschlüssel wies schon auf das weitere Thema des Tages hin: „Clara Schumann – Licht und Schatten im Leben einer Frau.“





Kfd-Diözesanreferentin Anna Maria Kremer stellte Clara Schumann (1819 – 1896) vor, eine Frau ihrer Zeit, mit 8 Kindern, deren Leben geprägt war von ihrem außerordentlichen Talent. Ihr erstes öffentliches Konzert gab sie mit 9 Jahren, ihr letztes mit 71 Jahren.




In Claras Leben lagen Licht und Schatten immer ganz nahe beieinander, wie die zwei Seiten einer Medaille.

Clara Schumann war nicht nur eine ausgezeichnete Pianistin und die Frau des Komponisten Robert Schumann, sondern sie hat auch selbst mit Erfolg komponiert.









zurück

kfd Diözesanverband Limburg | Graupfortstr. 5 | 65549 Limburg | Tel. 06431 997406 | Fax. 06431 997422 | E-Mail: