kfd Diözesanverband Limburg
kfd Limburg

News

21.03.2013 Bischof Tebartz-van Elst trifft kfd Diözesanvorstand Limburg

Zu einem Gedanken- und Meinungsaustausch begrüßte der Bischof von Limburg, Dr. Franz-Peter Tebartz-van Elst, am Donnerstag, den 21. März 2013, den Vorstand des kfd-Diözesanverbands Limburg (Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands) im Ordinariat am Bischofsplatz 2.


Vorstellung der kfd Verbandsarbeit


Die kfd Frauen nutzten die Gelegenheit, dem Bischof das vielfältige Wirken des Verbandes im Bistum Limburg darzustellen, sowohl mit Bildungsangeboten als auch im Veranstaltungsbereich. Weitere Themen waren die Entwicklung der Mitgliederzahlen, künftige Ziele der Verbandsarbeit und die Besonderheiten der Arbeit des Verbandes in einer sowohl ländlich als auch städtisch geprägten Diözese.


Die Vorstandsmitglieder erläuterten, dass es notwendig sei die ehrenamtlich im Verband aktiven Frauen durch hauptamtliche Mitarbeiterinnen zu unterstützen, damit die Zukunft des Verbandes gewährleistet sei. Gleichzeitig dankten die Verbandsvertreterinnen dem Bischof für seine bisherige Unterstützung.

Bilder: Edith Müller
Bischof Tebartz-van Elst zeigte sich beeindruckt vom breiten Spektrum des Engagements der kfd und von der thematischen Weite der Bildungsangebote. Er freue sich, so der Bischof, über dieses Beispiel eines gelungenen Laienapostolates und sagte den Vertreterinnen der kfd weitere Unterstützung ihrer für die Kirche wertvollen Arbeit zu.





Bischof Dr. Franz - Peter Tebartz - van Elst mit den Frauen des kfd Diözesanvorstandes Limburg.
Die kfd Vorstandsfrauen von links: Edith Müller, Marie-Theres Clessienne, Christel Heukäufer, Maria Magnien, Uta Weser (kfd - Diözesanvorsitzende), Annette Kleinwächter, Anna Maria Kremer (kfd - Referentin und Geistliche Begleitung im kfd Verband) und Dr. Susanne Gorges-Braunwarth (Referentin in der Frauenarbeit des Bistums Limburg)







zurück

kfd Diözesanverband Limburg | Graupfortstr. 5 | 65549 Limburg | Tel. 06431 997406 | Fax. 06431 997422 | E-Mail: